‚Pinacoteca Comunale‘, die Gemeinde-Pinakothek
Pinacoteca comunale 2 - Fine Art Produzioni


Das 2002 gestartete Projekt zur städtischen Aufwertung “I luoghi della cultura” (Anm. d. Übers.: ‚Kulturstätten‘) erlaubte einen neuen Sitz für das Museum, das ehemalige Kloster der Dreifaltigkeit aus dem 15. Jahrhundert, zu finden. Dieser wurde im Dezember 2011 nach Sanierungseingriffen zur ‚Pinacoteca Comunale‘, die in das Museumssystem von Piazza Armerina eingebunden wurde. Der historisch-künstlerische Museumsverlauf betrifft vier Säle, die nach Themen organisiert sind und sich jeweils durch eine Farbe und durch erklärende Tafeln unterscheiden, die als Einführung dienen: Die Halle (in weiß) bestätigt durch Artefakte und Dokumente einige Zeiträume der städtischen Kunstgeschichte bereits ab der Büste, die ‚Sant’Agata‘ darstellt und von der Benediktinerkirche stammt, die nach ‚Sant’Agata‘ benannt ist. Sie war der erste Museumssitz, der leider im Jahr 1930 zerstört wurde. Der rote Saal beherbergt einige Altarbilder, die in Kirchen der Stadt aufbewahrt waren, die heute zerstört oder bereits entweiht wurden. Der gelbe Saal enthält religiöse Gemälde verschiedener Machart und Schicksale. Der abschließende hellblaue Saal ist ein wahrer Ort der Erinnerung, wo diverse Bildnisse einiger bekannter Bürger von Piazza gesammelt sind. Ein interessantes Museum, das nicht nur die künstlerischen Sammlungen und Zeugnisse der Vergangenheit bewahrt. Vielmehr wurde es zu einem wichtigen Treffpunkt für Kultur- und Schulungsprojekte.

 

 

Via Monte 4, 94015 Piazza Armerina (EN)
Telefon 0935687613; E-Mail-pinacoteca@comunepiazzaarmerina.it
Von Dienstag bis Sonntag; ab 10,00 Uhr bis 6,00 Uhr

 

 

  Click to listen highlighted text! Das 2002 gestartete Projekt zur städtischen Aufwertung “I luoghi della cultura” (Anm. d. Übers.: ‚Kulturstätten‘) erlaubte einen neuen Sitz für das Museum, das ehemalige Kloster der Dreifaltigkeit aus dem 15. Jahrhundert, zu finden. Dieser wurde im Dezember 2011 nach Sanierungseingriffen zur ‚Pinacoteca Comunale‘, die in das Museumssystem von Piazza Armerina eingebunden wurde. Der historisch-künstlerische Museumsverlauf betrifft vier Säle, die nach Themen organisiert sind und sich jeweils durch eine Farbe und durch erklärende Tafeln unterscheiden, die als Einführung dienen: Die Halle (in weiß) bestätigt durch Artefakte und Dokumente einige Zeiträume der städtischen Kunstgeschichte bereits ab der Büste, die ‚Sant’Agata‘ darstellt und von der Benediktinerkirche stammt, die nach ‚Sant’Agata‘ benannt ist. Sie war der erste Museumssitz, der leider im Jahr 1930 zerstört wurde. Der rote Saal beherbergt einige Altarbilder, die in Kirchen der Stadt aufbewahrt waren, die heute zerstört oder bereits entweiht wurden. Der gelbe Saal enthält religiöse Gemälde verschiedener Machart und Schicksale. Der abschließende hellblaue Saal ist ein wahrer Ort der Erinnerung, wo diverse Bildnisse einiger bekannter Bürger von Piazza gesammelt sind. Ein interessantes Museum, das nicht nur die künstlerischen Sammlungen und Zeugnisse der Vergangenheit bewahrt. Vielmehr wurde es zu einem wichtigen Treffpunkt für Kultur- und Schulungsprojekte.     Via Monte 4, 94015 Piazza Armerina (EN) Telefon 0935687613; E-Mail-pinacoteca@comunepiazzaarmerina.it Von Dienstag bis Sonntag; ab 10,00 Uhr bis 6,00 Uhr    

 

 


ONLINE BUCHEN

Scopri le strutture ricettive con il marchio di qualità del Distretto e riservati il posto migliore.

Il servizio sarà disponibile a breve

Tour-Gutschein

Scopri le offerte pensate per te.

Il servizio sarà disponibile a breve