Die Reise zu den Fälschern von Meisterwerken
Print Friendly
Falso d'autore 3 - Giorgio Franco

In Centuripe gibt es heute mehr als zehn Handwerksbetriebe, die regelrecht bei der Handelskammer eingeschrieben sind, die antike Töpferwaren wie Imitate von authentischen Stücken produzieren. Sie werden mit Formeln, Bearbeitungstechniken, Materialverwendung und Fachwerkzeugen hergestellt, die einem Berufsgeheimnis unterliegen und vom Vater an den Sohn weitergegeben werden.
Die Keramiker von Centirupe haben die Erfahrungen von ihren Vorfahren, alten Töpfern erhalten, die fast alle “Grabräuber” waren. Sie gruben heimlich im Gebiet von Centuripe, fanden und entwendeten antike Fundstücke, Reste der mehrtausendjährigen Kentoripa. Bevor sie sie durch eine Restaurierung in den Handel brachten, studierten und entdeckten sie die Herstellungstechniken, die vor mehr als zweitausend Jahren verwendet wurden, die sie dann bei der Produktion ihrer “gefälschten” Meisterwerke einsetzten.
Die angebotene Route sieht den Besuch beim Regionalen Archäologiemuseum von Centuripe vor, wo man die “Original”produkte der jahrhundertelangen Handwerkskunst des Orts kennenlernen kann, um dann einige Werkstätten zu besuchen, die die berühmten “Fälschungen von Meisterwerken” herstellen. Insbesondere kann man die Werkstätten von “Ken Art Ceramica” in Viale Lazio 67 (Tel. 093573361) und “Maestro d’arte” in Via Giuseppe Fiorenza 204 (Mobiltel. 3201107644) besuchen, um die Geheimnisse dieser Kunst zu entdecken oder einige archäologische Fälschungen direkt von den herstellenden Handwerkern zu kaufen.

  Click to listen highlighted text! In Centuripe gibt es heute mehr als zehn Handwerksbetriebe, die regelrecht bei der Handelskammer eingeschrieben sind, die antike Töpferwaren wie Imitate von authentischen Stücken produzieren. Sie werden mit Formeln, Bearbeitungstechniken, Materialverwendung und Fachwerkzeugen hergestellt, die einem Berufsgeheimnis unterliegen und vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Die Keramiker von Centirupe haben die Erfahrungen von ihren Vorfahren, alten Töpfern erhalten, die fast alle “Grabräuber” waren. Sie gruben heimlich im Gebiet von Centuripe, fanden und entwendeten antike Fundstücke, Reste der mehrtausendjährigen Kentoripa. Bevor sie sie durch eine Restaurierung in den Handel brachten, studierten und entdeckten sie die Herstellungstechniken, die vor mehr als zweitausend Jahren verwendet wurden, die sie dann bei der Produktion ihrer “gefälschten” Meisterwerke einsetzten. Die angebotene Route sieht den Besuch beim Regionalen Archäologiemuseum von Centuripe vor, wo man die “Original”produkte der jahrhundertelangen Handwerkskunst des Orts kennenlernen kann, um dann einige Werkstätten zu besuchen, die die berühmten “Fälschungen von Meisterwerken” herstellen. Insbesondere kann man die Werkstätten von “Ken Art Ceramica” in Viale Lazio 67 (Tel. 093573361) und “Maestro d’arte” in Via Giuseppe Fiorenza 204 (Mobiltel. 3201107644) besuchen, um die Geheimnisse dieser Kunst zu entdecken oder einige archäologische Fälschungen direkt von den herstellenden Handwerkern zu kaufen.

 


ONLINE BUCHEN

Scopri le strutture ricettive con il marchio di qualità del Distretto e riservati il posto migliore.

Il servizio sarà disponibile a breve

Tour-Gutschein

Scopri le offerte pensate per te.

Il servizio sarà disponibile a breve