‚Castello Aragonese‘
Print Friendly
Castello Aragonese 3 - Fine Art Produzioni

 

Die Burg von Piazza Armerina befindet sich auf dem Südhang des ‚Colle Mira‘ im Südwesten des mittelalterlichen Altstadtkerns. Die auch als ‚Castello Spinelli‘ bekannte Burg wurde gegen Ende des 14. Jahrhunderts auf Wunsch des sizilianischen Königs Martin I. erbaut. Die an die geschichtlichen Begebenheiten um die Krone von Aragonien gebundene Burg, die Sizilien nach der Vertreibung des Hauses Anjou regierte, wurde im Jahr 1812 zu einem Gefängnis gemacht. Die Nordansicht grenzt den Bereich der ‚Piazza Castello‘ ab, wo sich zahlreiche, architektonisch bedeutende Gebäude befinden. Die südlichen und westlichen Fronten sind in der umliegenden Siedlung eingefügt. Die östliche Ansicht blickt in die darunter liegende Ansiedlung gegenüber dominierende Position auf den Anhang des Hügels. Wie die Burgen von Friedrich hat dieses ‚Castello‘ einen regelmäßig vierseitigen Grundriss, der an den Ecken von massigen viereckigen, asymmetrischen Türmen geschlossen ist und ruht auf einem hohen Sockel mit schrägen, eckigen Strebepfeilern. Der Eingang ist gegen Mittag gerichtet und bewahrt die Reste eines kleinen Portals. Der südliche Körper hat eine geringere Tiefe als der westliche und weist eine Reihe von aufeinander folgenden Räumen auf, von denen einige heute keine Decke mehr haben.

 

 

Piazza Castello, Piazza Armerina (EN)

 

 

  Click to listen highlighted text!   Die Burg von Piazza Armerina befindet sich auf dem Südhang des ‚Colle Mira‘ im Südwesten des mittelalterlichen Altstadtkerns. Die auch als ‚Castello Spinelli‘ bekannte Burg wurde gegen Ende des 14. Jahrhunderts auf Wunsch des sizilianischen Königs Martin I. erbaut. Die an die geschichtlichen Begebenheiten um die Krone von Aragonien gebundene Burg, die Sizilien nach der Vertreibung des Hauses Anjou regierte, wurde im Jahr 1812 zu einem Gefängnis gemacht. Die Nordansicht grenzt den Bereich der ‚Piazza Castello‘ ab, wo sich zahlreiche, architektonisch bedeutende Gebäude befinden. Die südlichen und westlichen Fronten sind in der umliegenden Siedlung eingefügt. Die östliche Ansicht blickt in die darunter liegende Ansiedlung gegenüber dominierende Position auf den Anhang des Hügels. Wie die Burgen von Friedrich hat dieses ‚Castello‘ einen regelmäßig vierseitigen Grundriss, der an den Ecken von massigen viereckigen, asymmetrischen Türmen geschlossen ist und ruht auf einem hohen Sockel mit schrägen, eckigen Strebepfeilern. Der Eingang ist gegen Mittag gerichtet und bewahrt die Reste eines kleinen Portals. Der südliche Körper hat eine geringere Tiefe als der westliche und weist eine Reihe von aufeinander folgenden Räumen auf, von denen einige heute keine Decke mehr haben.     Piazza Castello, Piazza Armerina (EN)    

 

 

 


ONLINE BUCHEN

Scopri le strutture ricettive con il marchio di qualità del Distretto e riservati il posto migliore.

Prenota Online

Tour-Gutschein

Scopri le offerte pensate per te.

Prenota Online