Kirche von ‚S. Ignazio‘ und Jesuiten-Kolleg
Print Friendly
Chiesa di Sant'Ignazio di Loyola 2 - Fine Art Produzioni

Durch enge und suggestive Gassen erreicht man, wenn man die ‚Via Vittorio Emanuele‘ nach unten durchläuft, das Jesuiten-Kolleg mit der angeschlossenen Kirche von ‚Sant’Ignazio‘. Der Bau des Gebäudes geht auf Anfang des 17. Jahrhunderts zurück. Die Bürger wünschten sich die Gründung des Jesuiten-Kollegs sehr, weil man beabsichtigte, der Stadt Piazza Armerina ein Schulsystem zu geben, das von Jesuiten geleitet wurde, um den Jungen der Stadt eine wertvolle Ausbildung zu sichern. So erhielten die Bürger von Piazza von Provinz-Padre G.B. Carminata eine Gruppe von Padres für die Gründung des Kollegs. Die erste Kirche, die ‚S. Ignazio‘ nach seiner Seligsprechung gewidmet wurde, hat eine Fassade, die sich durch flache Lisenen, Kapitäle dorischer Ordnung und die geschwungene Bewegung der Freitreppen mit doppeltem Bogen auszeichnet. Erwähnenswert ist das wunderschöne Eingangsportal, durch das man von den zwei Seiten einer Freitreppe aus bearbeitetem Stein Zugang hat. Sie scheint fast denen zuzulächeln, die beim Vorbeilaufen einfach den Blick zu ihr wenden müssen.

 

 

Via Vittorio Emanuele n. 20, 94015 Piazza Armerina (EN)
Öffnen Sie in den Morgen

 

 

  Click to listen highlighted text! Durch enge und suggestive Gassen erreicht man, wenn man die ‚Via Vittorio Emanuele‘ nach unten durchläuft, das Jesuiten-Kolleg mit der angeschlossenen Kirche von ‚Sant’Ignazio‘. Der Bau des Gebäudes geht auf Anfang des 17. Jahrhunderts zurück. Die Bürger wünschten sich die Gründung des Jesuiten-Kollegs sehr, weil man beabsichtigte, der Stadt Piazza Armerina ein Schulsystem zu geben, das von Jesuiten geleitet wurde, um den Jungen der Stadt eine wertvolle Ausbildung zu sichern. So erhielten die Bürger von Piazza von Provinz-Padre G.B. Carminata eine Gruppe von Padres für die Gründung des Kollegs. Die erste Kirche, die ‚S. Ignazio‘ nach seiner Seligsprechung gewidmet wurde, hat eine Fassade, die sich durch flache Lisenen, Kapitäle dorischer Ordnung und die geschwungene Bewegung der Freitreppen mit doppeltem Bogen auszeichnet. Erwähnenswert ist das wunderschöne Eingangsportal, durch das man von den zwei Seiten einer Freitreppe aus bearbeitetem Stein Zugang hat. Sie scheint fast denen zuzulächeln, die beim Vorbeilaufen einfach den Blick zu ihr wenden müssen.     Via Vittorio Emanuele n. 20, 94015 Piazza Armerina (EN) Öffnen Sie in den Morgen    

 

 


ONLINE BUCHEN

Scopri le strutture ricettive con il marchio di qualità del Distretto e riservati il posto migliore.

Il servizio sarà disponibile a breve

Tour-Gutschein

Scopri le offerte pensate per te.

Il servizio sarà disponibile a breve