‚Parco Minerario Floristella Grottacalda‘
Parco di Floristella 2 - Fine Art Produzioni

Die Schwefelminen beziehen sich auf eine inzwischen vergessene Wirtschaft, die bereits zweihundert Jahre zurückliegt. Sie ist fern, aber in unserer Bilderwelt weiter vorhanden, weil sie in der bekannten Literatur erwähnt wird und auch weil Teile dieser Geschichte von Männern, Kindern, Gemeinden und internationalen Wirtschaften Eingang in Dokumentarfilme, sowie in Kinofilme des 20. Jahrhunderts gefunden haben, so dass sie als lebhafte und dramatische Bilder bei uns ankommen.
Schwefel war für die sizilianische Wirtschaft des 19. Jahrhunderts, zusammen mit Wein und dem wachsenden Markt der Zitrusfrüchte, eine Diamantspitze. Allerdings musste jene Wirtschaftskraft eine nicht angemessene menschliche Anstrengung in Form von Armen, Lungen und Beinen entsprechen.
Der ‚Parco Minerario Floristella e Grottacalda‘ wurde in seiner bescheidenen Stille gehalten, um jene Geschichten, mit ihren sogenannten ‚Calcaroni‘ (zylindrischen Öfen für die Schmelzung des Schwefels), ‚discenderie‘ (Stollen, die vor dem technischen Fortschritt eingesetzt wurden, um den Bergarbeitern den Zugang zum Abbauort zu ermöglichen). Sie wurden dann durch sogenannte ‚Castelletti‘ und Anlagen für vertikale Gräben und Gill-Öfen ersetzt (industrielle Systeme für die Schmelzung des Minerals). Männer, Jungen und Kinder arbeiteten unter Hygiene-, Sicherheits- und Gesundheitsbedingungen, die mit einer maßlosen Untertreibung als dramatisch bezeichnet werden.
Der Park liegt in einem Bereich, der sich zwischen dem ‚Lago di Pergusa‘ und dem Tier-Forst-Park ‚Riserva faunistico-forestale della Ronza‘ nicht weit von der ‚Villa Romana del Casale‘ in Piazza Armerina und von den archäologischen Ausgrabungen von Morgantina in Aidone befindet.

 

C.da Floristella – Valguarnera (EN)
info@enteparcofloristella.it;
Telefon/Fax: 0935 958105

Öffnen Sie von 8.00 bis 14.00 Uhr jeden Tag von Montag bis Samstag, außer an Feiertagen. EINTRITT FREI – Reservierungen per Fax

  Click to listen highlighted text! Die Schwefelminen beziehen sich auf eine inzwischen vergessene Wirtschaft, die bereits zweihundert Jahre zurückliegt. Sie ist fern, aber in unserer Bilderwelt weiter vorhanden, weil sie in der bekannten Literatur erwähnt wird und auch weil Teile dieser Geschichte von Männern, Kindern, Gemeinden und internationalen Wirtschaften Eingang in Dokumentarfilme, sowie in Kinofilme des 20. Jahrhunderts gefunden haben, so dass sie als lebhafte und dramatische Bilder bei uns ankommen. Schwefel war für die sizilianische Wirtschaft des 19. Jahrhunderts, zusammen mit Wein und dem wachsenden Markt der Zitrusfrüchte, eine Diamantspitze. Allerdings musste jene Wirtschaftskraft eine nicht angemessene menschliche Anstrengung in Form von Armen, Lungen und Beinen entsprechen. Der ‚Parco Minerario Floristella e Grottacalda‘ wurde in seiner bescheidenen Stille gehalten, um jene Geschichten, mit ihren sogenannten ‚Calcaroni‘ (zylindrischen Öfen für die Schmelzung des Schwefels), ‚discenderie‘ (Stollen, die vor dem technischen Fortschritt eingesetzt wurden, um den Bergarbeitern den Zugang zum Abbauort zu ermöglichen). Sie wurden dann durch sogenannte ‚Castelletti‘ und Anlagen für vertikale Gräben und Gill-Öfen ersetzt (industrielle Systeme für die Schmelzung des Minerals). Männer, Jungen und Kinder arbeiteten unter Hygiene-, Sicherheits- und Gesundheitsbedingungen, die mit einer maßlosen Untertreibung als dramatisch bezeichnet werden. Der Park liegt in einem Bereich, der sich zwischen dem ‚Lago di Pergusa‘ und dem Tier-Forst-Park ‚Riserva faunistico-forestale della Ronza‘ nicht weit von der ‚Villa Romana del Casale‘ in Piazza Armerina und von den archäologischen Ausgrabungen von Morgantina in Aidone befindet.   C.da Floristella – Valguarnera (EN) info@enteparcofloristella.it; Telefon/Fax: 0935 958105 Öffnen Sie von 8.00 bis 14.00 Uhr jeden Tag von Montag bis Samstag, außer an Feiertagen. EINTRITT FREI – Reservierungen per Fax

 


ONLINE BUCHEN

Scopri le strutture ricettive con il marchio di qualità del Distretto e riservati il posto migliore.

Il servizio sarà disponibile a breve

Gli Itinerarissimi

Componi con noi il puzzle delle Tue esperienze nel territorio del distretto.

Apri la brochure